Samstag, 21. Oktober 2017
Schriftgröße
   

Dorf in der Landschaft

Das ist unser Niederaudorf
Die weitgehend extensiv und gentechnikfrei wirtschaftenden bäuerlichen Betriebe prägen den Charakter unseres Dorfes und formen das umgebende Landschaftsbild. Wir wollen den Wert unserer Bauern für den Erhalt unserer Kulturlandschaft herausstellen. Außerdem ist es uns ein Anliegen, den ländlich geprägten Charakter unseres Dorfes und des dörflichen Umfelds zu bewahren und dabei ökologisch wertvolle Kleinflächen zu gewinnen. Sie garantieren den Erhalt seltener Tier- und Pflanzenarten.

Niederaudorf - das liebenswerte Dorf - mit schönem LandschaftsbildUnsere Stärken
Niederaudorf ist geprägt vom Inntal, den steilen Berghängen des Wildbarrens, von den Gebirgsbächen, den kleinbäuerlichen Strukturen mit extensiver Grünlandbewirtschaftung, den Streuobstwiesen und den harmonischen Übergängen zwischen Ortsrand und Umland. Prägend für das Ortsbild ist auch die Obstbaumallee zwischen Dorf und Kloster Reisach. Die Kombination und Vernetzung von Wohn- und Wirtschaftsflächen in Niederaudorf ist gelungen. Insgesamt gibt es noch neun Landwirte im Ort, von denen viele ein Alm bewirtschaften. Die Höfe stellen zunehmend auf Biobetrieb um. Die hiesigen Landwirte arbeiten aus Eigeninitiative gentechnikfrei.

Charakteristische Landschaftsbestandteile sind der Wildbarren mit seiner besonderen Tier- und Pflanzenwelt (der Osthang ist störungsfrei, da weglos), der Schlosspark Urfahrn mit seinem alten Baumbestand, der Bichler See und der Graue Stein (erratischer Block), das Kalk-Flachmoor bei Kirnstein mit angrenzenden Streuwiesen sowie der Lohbichl-Wald, ein naturnaher Waldbestand. Es gibt eine vielfältige Schmetterlingsfauna mit über 130 nachgewiesenen Arten und eine Vogelfauna mit seltenen Arten.

Das nehmen wir uns vor
Wir wollen die vielgestaltige Landwirtschaft bewahren. Wir wollen ein- und mehrreihigen Wildstrauchhecken auch in privaten Hausgärten und Einzelbäume in der Feldflur sowie (Obst-) Baumreihen oder Alleen pflanzen. Wir halten die Schaffung von Klein- und Kleinstgewässern für Amphibien für erforderlich und versuchen diese voranzutreiben. Wir werden uns für die Schaffung moderner Straßendurchlässe an der Staatsstraße 2089 einsetzen, um die Kröten-Laichwanderung vom Wildbarren zu den Altwässern bei Kirnstein zu unterstützen. Wir werden das Kalk-Flachmoor bei Kirnstein und die angrenzenden Streuwiesen erhalten, indem wir die jährliche Mahd durchführen.

Informationen über Oberaudorf

logo oberaudorf 2016

Ski- und Freizeitgebiet Hocheck

logo hocheck 2016